→ Weihnachtsurlaub ←→ xmas vacation ←

GPIOs

Über diese Funktion sind 2 GPIO-Ports erreichbar, die direkt über das Web-UI geschaltet werden können. Wird an diese GPIO-Ports ein Relais angeschlossen, können damit beliebige Verbraucher ein- oder ausgeschaltet werden. Dies eignet sich z.B. zum Zuschalten eines Leistungsverstärkers oder zum Umschalten einer Antennenweiche …

Beschreibung

Dieses Feld dient lediglich eurer Übersicht. Hier könnt ihr eintragen was ihr mit dem GPIO schalten möchtet. Für die Programmierung ist dieses Feld unwichtig.

Zustand

Hier schaltet ihr den entsprechenden GPIO-Port auf High oder Low, also ein oder aus. (Die Einstellungen werden erst nach einem Klick auf „Speichern“ übernommen und bleiben bei einem Neustart des Raspberry erhalten).

SICHERHEITS-WARNUNG!!! Während des Bootvorganges kann zu einem kurzzeitigen Auftasten der GPIO-Ports kommen, wodurch ein angeschlossenes Relais zurzfristig anziehen kann. Bedenkt ebenfalls, dass jemand Anderes diese Ports schalten kann, wenn er Zugriff auf das Web-UI erhällt (Router- Firewalleinstellungen prüfen). Behaltet dies stets im Hinterkopf, wenn ihr Netzspannung mit den Relais schaltet!

Ich übernehme besonders in dieser Hinsicht ausdrücklich KEINE VERANTWORTUNG!!!

GPIO-Port ?

Hier wird angezeigt welcher GPIO-Port zum Schalten verwendet wird. Dies kann nicht geändert werden!


GPIO-Pins per privater Textnachricht schalten (ab Ver. 1.43)

Um die Kompatibilität mit der Android-App zu wahren, kann PiCQ nun auch an den GPIO-Port angeschlossene Relais, per privater Textnachricht schalten.

Aus Sicherheitsgründen habe ich bei PiCQ jedoch eine ACL (Access Control List) eingeführt. In die Zeile „Erlaubte Rufzeichen“, tragt bitte ein, welche Rufzeichen die GPIO-Ports per Textnachricht schalten dürfen.

Für jeden dafür genutzten GPIO-Pin sind in einer Zeile 3 Felder vorgesehen.

  • Das Feld „Beschreibung“ dient einer kurzen Notiz, was ihr mit dem Pin schalten wollt. Auf die Funktion hat es keinen Einfluss.
  • Im Feld „PIN“, tragt bitte eine Pin ein, die nötig ist, damit der Status des Ports überhaupt geschaltet werden darf.
  • Im Feld „MSG On“ bestimmt ihr, welcher Befehl in der Textnachricht enthalten sein soll, damit EIN-geschaltet wird.
  • Im Feld „MSG Off“ bestimmt ihr, welcher Befehl in der Textnachricht enthalten sein soll, damit AUS-geschaltet wird.
  • Der Schiebeschalter am Ende jeder Zeile, kann selbst nichts schalten. Er soll nur über den Schaltstatus informieren. Also ob der Port gerade an oder aus geschaltet ist. Er ändert sich auch nicht im Augenblick des Umschaltens, sondern erst, wenn die Seite neu geladen wird.

Aufbau der Textnachricht

PIN#MSG On Zum Einschalten

PIN#MSG Off Zum Ausschalten

Ein Beispiel für eine entsprechende Textnachricht könnte nun also so aussehen:

12345#On1 (Sofern die PIN für Relais 1 „12345“ lautet und das Schaltkommando zum Einschalten „On1“ lautet.)

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website. Weitere Information




Navigation






Drucken/exportieren
Werkzeuge
QR-Code
QR-Code web-ui:gpio (erstellt für aktuelle Seite)